wohnhilfswerk

Ralph war das älteste Kind des Oberurseler Internisten Dr. med. Norbert Dickopf und seiner Ehefrau Adelheid. Eine schwere Behinderung gab seinem Leben und dem seiner Familie eine eigene Prägung. Es war Sinn und Auftrag seines kurzen Lebens, dass er trotz aller körperlichen und seelischen Schwächen und – ohne sich dessen bewußt zu sein – Initiator der Wohnanlage Alfred-Delp-Haus in Oberursel wurde. Dafür danken wir ihm.

Wenn durch einen Menschen
ein wenig mehr Liebe und Güte,
ein wenig mehr Licht und Wahrheit in der Welt war,
dann hat sein Leben einen Sinn gehabt.

(Text der Bronzetafel zur Erinnerung an Ralph Dickopf)

Aktuelles

Kinoabend im Rahmen des Oberurseler Sommers

„Die Entdeckung der Unendlichkeit“

Unendliche Liebe und schwarz Löcher – ein grandioser Film mit Anspruch und Witz über die Liebe und das Leben des großen Physikers Stephen Hawking, umrahmte das Programm des Oberurseler Sommers am 2. August im Hof des Alfred-Delp-Hauses.  Gemeinsam mit dem Verein „Kunstgriff“ (Filmaufführung) sorgte das Team des ADH, Betreutes Wohnen, mit Frank Grimmer, Daniela Strickert, Eva-Maria Preis und weitere Helfer (Grillwürstchen und Getränke) für einen gelungenen Kinoabend. Obwohl nach einem starken Gewitter der Abbruch des Filmes zu drohen schien, ließen sich die Mitglieder des Kunstgriffs und die zahlreich erschienenen Zuschauer nicht von dunklen Wolken und Regen abhalten, den Kinoabend durchzuführen und zu genießen.

 

Sommerfest 2019 des Alfred-Delp-Hauses und 40 Jahre Wohnhilfswerk

Am Sonntag, den 11. August 2019 laden wir Sie ganz herzlich zum diesjährigen Sommerfest des Alfred-Delp-Hauses ein. Start ist um 11:00h mit dem Gottesdienst und der Band Jambo. Der Festakt zum 40-jährigen Bestehen des Wohnhilfswerkes beginnt um 14:00h. Viele Highlights wie Kinderschminken, Flohmarkt, Jonglage Workshop, Karaoke Show, Besuch der Brunnenkönigin erwarten die Besucher. 

2. Bike-, Trike & Quad Fest

„Ein Lächeln zaubern“ – so hieß das Motto des diesjährigen 2. Bike-, Trike- & Quad-Festes am 6. Juli 2019 auf dem Gelände des Alfred-Delp-Hauses.

Sonne pur, begeisterte Bewohner, glückliche Betreuer und Organisatoren, kulinarische Vielfalt, beste Stimmung und Musik bestimmten den Sonntag.

Dass die Veranstaltung stattfinden konnte, dafür zeichneten Frau Jasmin Achenbach (ehemalige Mitarbeiterin im ADH und Mitglied der „Bikerfreunde Spessart“), Frau Lena Tillmann (ADH) sowie Herr van´t Hoofd (Wohnhilfswerk) verantwortlich.

Die Gruppen „Bikerfreunde Deutschland“, „Bikerfreunde Spessart“ und „Quad- und Trike-Kinder Vorderpfalz“ rückten an mit 10 Bikern und ihren 9 Quads, Trikes und Spider.

Die Biker stellten sich für die Rundfahrten mit ihren „Maschinen“ ausschließlich für die Bewohnerinnen und Bewohner zur Verfügung. Und das Ganze kostenlos! Die „Bikerfreunde Deutschland“ unterstützen viele soziale Projekte in ganz Deutschland www.quadkinder.com.

Allerbeste Stimmung begleitetete das Event von 11 Uhr bis zum Nachmittag. Gemäß dem fantastisch umgesetzten Motto des Tages verabschiedeten die Bikerfreunde Deutschland, rund um Jürgen Weber, viele glücklich „lächelnde“ Biker-Mitfahrerinnen und –Fahrer.

Die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Betreuern hoffen auf ein Wiedersehen in 2020.

Glückliche Bewohner

Die ca. 50 Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Betreuern konnten es gar nicht erwarten, dass sie auf den „Feuerstühlen“ sitzen und mit den Bikerfahrern losdüsen konnten. Anmelden, Helm abholen, Aufsitzen und los ging es rund um Oberursel!

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Leckere Salate, Kuchen, Würstchen und Getränke gingen gratis von Oberurseler Firmen und Geschäfte über die Theke. Rund um Herrn Peter von der Firma Fischer unterstützten sie das Fest. 

Fischer Heizung und Sanitär, Gasthaus „Zum Schwanen“, Schreinerei Reul,  Bistrorante „Primavera“,
Steuerberatung Baldus, Bäckerei Matthiesen, Versicherungsservice Fetzberger, Finanzberatung Krailing, Fahrschule Sauer, Firma Zdralek

Mitgliederversammlung

Am 24.6.2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Wohnhilfswerkes statt. Wesentlich war der Tätigkeitsbericht des 1. Vorsitzenden, ebenso der Bericht des Schatzmeisters, der laut externer Kassenprüfung keinerlei Beanstandungen ergab. In diesem Jahr sind umfangreiche Instandhaltungsmaßnahmen in den einzelnen Wohnhäusern des Alfred-Delp-Hauses notwendig, die vom Wohnhilfswerk getragen werden.